Geistliche Gedanken zum 4. Sonntag der Osterzeit

Liebe Schwestern und Brüder im Glauben!

Im Mausoleum der Galla Placidia in Ravenna kann man ein schönes Mosaikbild betrachten, das den Guten Hirten darstellt. Dieses Bild befindet sich in der Lünette, ein halbkreisförmiges Bogenfeld, über der Eingangstür des Mausoleums.

In der Mitte des Bildes wird Jesus, sitzend auf einem Felsenblock dargestellt. Er trägt eine goldene Tunika und auch einen Purpurmantel. Er stützt sich auf einen langen Kreuzstab und die Schafe, drei auf der rechten und drei auf der linken Seite, umgeben ihn. Sie schauen alle auf Christus, der in der Mitte sitzt.

Sie sind also alle zu ihm zugewandt, egal ob sie stehen oder liegen. Sie zeigen eine besondere Vertrautheit zu ihrem Hirten, hervorgehoben vor allem durch das eine Schaf, das sich dem Hirten zutraulich genähert hat. Das Berühren des Schafes bedeutet auch Zuneigung des Hirten. Ihm sind diese Schafe nicht gleichgültig. Er möchte sie leiten, schützen und ihnen Geborgenheit schenken.

Das Evangelium, das wir gehört haben, scheint in diesem Bild ein Gesicht bekommen zu haben. Nicht zufällig wurde dieses Bild über dem Eingang des Mausoleums platziert: „Ich bin die Tür zu den Schafen. […] Wer durch mich hineingeht, wird gerettet werden; er wird ein- und ausgehen und Weide finden.“ (Joh 10, 7.11)

Ja, Jesus betrachtet sich heute als die Tür zu den Schafen. Es ist eine seltsame Bezeichnung, in einer Welt, wo kaum mehr Hirten und Schafe wahrgenommen werden. Ein Dieb oder ein Räuber ist derjenige, der nicht durch die Tür hineingeht. Ein Dieb schaut nur auf sein Vorteil. Seine Marke heißt „Eigennutz“. Der Dieb will die Schafe nicht hüten, sondern stehlen.

 

Geistliche Gedanken
[Hier kannst Du mehr darüber lesen...]

 

Bildnachweis: Mosaics from Galla Placida's Mausoleum | camerawithlegs | stock.adobe

Zur vorigen Seite







KONTAKT

Seelsorgeraumbüro
Frau Martina Gatt
6156 Gries am Brenner 59

T: +43 5274 86241
M: +43 676 8730 7752
E-Mail: pfarre.griesambrenner@dibk.at


Pfarrer Ioan Budulai

6156 Gries am Brenner 61
Tel: +43 676 8730 7760


DER GLAUBE DER KIRCHE

SAKRAMENTE

TAGESLESUNG

STUNDENBUCH

TAGESHEILIGER


BÜROZEITEN

Mittwoch & Donnerstag, 09.00 - 12.00 Uhr.




Copyright © Seelsorgeraum Oberes Wipptal - Alle Rechte vorbehalten.