Es ist trotzdem Ostern!

Liebe Pfarrgemeinden!

 

In den nächsten Tagen werdet Ihr eine ganz schöne Broschüre in den Händen halten. Dieses Heft ist durch die Zusammenarbeit vom Seelsorgeraum Oberes Wipptal und Seelsorgeraum Inntal entstanden. Ihr werdet darin hilfreiche Gedanken finden, wie man sich auch in einer kritischen Zeit auf Ostern vorbereiten kann. Die Titelseite und das Vorwort dieser Broschüre möchte ich hier wiedergeben!

 

Gott ist stärker als der Tod.

Wir feiern Ostern!

 

Zum Leben gehören schmerzliche, leidvolle und auch scheinbar „sinnlose“ Erlebnisse: ein Vorhaben ist gescheitert, eine lebensbedrohliche Krankheit wird festgestellt, eine Beziehung zerbricht. Ein ganzes Land ist fest in der Hand einer Viruspandemie. Solche Momente können uns im Kern unserer Existenz treffen.
Die biblischen Ostererzählungen berichten Ähnliches: Jesus war gestorben und für seine Jünger war der Lebenssinn dahin! Aus und vorbei?! So sind zwei Jünger unterwegs nach Emmaus (vgl. Lk 24,13–35): Sie kehren Jerusalem hoffnungslos enttäuscht den Rücken. Mit dem Tod Jesu ist dessen Mission augenscheinlich gescheitert und damit auch ihre Lebensperspektive.
Sie diskutieren ihre Krise, klagen ihr Leid und Jesus, der plötzlich hinzutritt, nimmt mitfühlend Anteil. Sie erzählen bereitwillig; er hört ihnen geduldig zu und versucht, größere Zusammenhänge von der hl. Schrift her aufzuzeigen. Sie kehren gemeinsam ein und teilen die Mahlzeit miteinander. Als Jesus das Brot bricht, „gehen ihnen die Augen auf“. Die beiden Emmausjünger erkennen Jesus wieder. Sofort reisen sie nach Jerusalem zurück und berichten von ihrer umwerfenden Erfahrung. “Brannte uns nicht das Herz vor Freude, als Jesus das Brot brach!”, sagen die Emmausjünger. Jesus Christus trägt auch uns durch die Dunkelheit in das Licht. Er ist für uns Christen die Freude des Lebens. Obwohl die Coronakrise unseren Alltag stark einschränkt und wir ihr in gewisser Weise auch ausgeliefert sind, lassen wir uns die Freude über Ostern nicht nehmen! Ja, es schmerzt, dass wir Ostern dieses Jahr nicht wie gewohnt feiern können. Dennoch ist die Wahrheit der Auferstehung Jesu da und berührt tief unser Leben. Mehr noch, diese Wahrheit ist unsere Hoffnung und Stärke! 
Ich lade euch herzlich ein, sich zu Hause trotz Quarantäne bewusst auf Ostern vorzubereiten. In diesem Heft findet ihr dazu viele Anregungen und Impulse. Sie reichen von täglichen Gedanken über Ideen für Familien mit Kindern bis hin zu Anregungen für die Osterdekoration. In unseren Herzen und auch in unseren Wohnungen und Häusern dürfen wir spüren, dass Ostern kommt, dass Jesus Christus lebt! 


Ich wünsche allen besinnliche Kartage und ein freudvolles und ermutigendes Osterfest

 

Euer Pfarrer Ioan

 

Zur vorigen Seite







KONTAKT

Seelsorgeraumbüro
Frau Martina Gatt
6156 Gries am Brenner 59

T: +43 5274 86241
M: +43 676 8730 7752
E-Mail: pfarre.griesambrenner@dibk.at


Pfarrer Ioan Budulai

6156 Gries am Brenner 61
Tel: +43 676 8730 7760


DER GLAUBE DER KIRCHE

SAKRAMENTE

TAGESLESUNG

STUNDENBUCH

TAGESHEILIGER


BÜROZEITEN

Mittwoch & Donnerstag, 09.00 - 12.00 Uhr.




Copyright © Seelsorgeraum Oberes Wipptal - Alle Rechte vorbehalten.